Rettet die Bäder - Schwimmbadschließungen stoppen!

In den vergangenen 17 Jahren sind durchschnittlich jährlich 80 Schwimmbäder geschlossen worden. Dieses schleichende Bädersterben muss endlich beendet werden! Um dieser Forderung mehr Nachdruck und Gewicht zu verleihen, hat die DLRG eine Online-Petition gestartet. Mit dieser wollen wir möglichst viele Unterstützer gewinnen und an die gewählten Volksvertreter herantreten. Unterstützen Sie uns mit Ihrer Unterschrift. Helfen Sie uns, das Bädersterben zu stoppen! 




Alle vier Tage schließt ein Bad

Wirtschaftsfaktor, Lernort für Schulen, sozialer Treffpunkt und Wettkampf- sowie Trainingsraum – das haben Deutschlands Bäder alle gemeinsam. Seit Jahren sehen wir aber mit großer Sorge den unheilvollen Trend zu Bäderschließungen in Deutschland. 

Viele öffentliche Bäder stehen vor bisher ungelösten Problemen. Etwa die Hälfte der Anlagen weisen einen erheblichen Sanierungsstau auf; insbesondere Schwimmvereine und Wasserrettungsorganisationen berichten von einer zunehmenden Bedarfsunterdeckung, was sich zum Beispiel in zu langen Wartezeiten für Schwimmkurse auswirkt. Die aufgrund der sozialen und gesellschaftlichen Leistungen der Bäder erforderlichen Zuschüsse können wegen häufiger Finanzknappheit und struktureller Unterfinanzierung von den Trägern, hauptsächlich Kommunen, immer weniger geleistet werden.

Seit dem Jahr 2000 schließen im Schnitt 80 Bäder – jedes Jahr.

Die erste Ortsgruppe im Hochstift

Die DLRG-Ortsgruppe Büren e. V. wurde im Jahre 1936 mit Erstellung des Freibades Büren gegründet. Der erste schriftliche Nachweis zur Existenz der Ortsgruppe Büren stammt aus dem Jahre 1939. Neben weiteren Engagierten war der damalige Schwimmmeister Herr Brückner ein Gründungsvater. Seitdem durchlebte die Ortsgruppe einige Höhen und Tiefen in der Vereinsgeschichte. So war die Ortsgruppe seit den 70iger Jahren mit Tauchern in den Katastrophenschutz eingebunden. Grund dafür war ein Hochwasser in Büren, bei dem zwei Menschen ums Leben gekommen waren. Die Leistungsschwimmer schafften es in den 70ern bis zur Deutschen Meisterschaft im Rettungsschwimmen.

Seit 1991 ist die Ortsgruppe ein beim Paderborner Amtsgericht eingetragener eingetragener Verein. Sie konzentriert sich verstärkt auf die Jugendarbeit, die Ausbildung und die Wasserrettung. Von den gut 250 Mitgliedern sind mehr als 50% aktiv im Verein. Ein Großteil der Mitglieder sind Kinder und Jugendliche.

Die DLRG Ortsgruppe Büren e. V. gehört dem Landesverband Westfalen und dem Bezirk Hochstift Paderborn an.

1. Vorsitzender
Dirk Kleeschulte
2. Vorsitzender
Oliver Schipp
Geschäftsführer
David Schulte
Kassenwart
Julia Stahl

Kontakt

Unsere Briefadresse:
DLRG Ortsgruppe Büren e. V.
Postfach 1173
33130 Büren

Unsere Paketadresse:
DLRG Ortsgruppe Büren e. V.
Schillerstr. 1
33142 Büren

Unsere Mailadresse:
info@bueren.dlrg.de